Home > Lutter am Barenberge >aktuelle Seite: Hobbyfotografen zeigen mit ihren Bildern Lutter und Umgebung 

Seite erstellt: 25.10.2010

Letzte Änderung: 26.09.2018

 


 

 

 

Lutter und Umgebung

[Archiv-Unterseite 01]

 

In diesem Archiv sollen Hobbyfotografen ihre "Lieblings-Bilder" von Lutter und Umgebung veröffentlichen können.

Schicken Sie mir Ihre Fotos per E-Mail mit einer kurzen Beschreibung und -wenn möglich- Angabe des Aufnahmedatums.

Möchten Sie mir Ihre Fotos auf dem Postwege zusenden, nehmen Sie bitte vorab per Mail Kontakt mit mir auf.

 

Die Bilder werden mit Ihrer Namensangabe veröffentlicht (falls nicht gewünscht, bitte mitteilen).

Voraussetzung für eine Veröffentlichung ist Ihre Bestätigung, dass Sie Eigentümer der Fotos sind.

Ich behalte mir als Betreiber dieser Seite vor, eine Auswahl der zugesandten Fotos zu treffen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Fotos auf dieser Seite unterliegen dem internationalen Urheberrecht

und dürfen ohne Zustimmung des Eigentümers nicht weiter veröffentlicht werden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Archiv besteht aus zwei Unterseiten. Auf Unterseite 01 befinden sich die etwas aktuelleren Aufnahmen.

Unterseite 01

Zur Unterseite 02

 

(Vergrößern der Bilder mit "Mausklick")

 

       

Fotos von Lothar Biener

 

 

 

 

Regenbogenglocke über Ostlutter

Mufflons mit Nachwuchs

am Steinbruch Ostlutter

Neile Hochwasser im Juni 2016 .....

..... lässt auch den Pferden nur einen eingeschränkten Auslauf.

Ein Schwefelporling am Frauenteich


Ein Silberfleck-Perlmutterfalter

bei der Nahrungsaufnahme

Schwalben beim Sonnenbaden

am Dorfkrug in Ostlutter

Ein Neuntöter auf Beuteschau

in der Har

Maisfeld vor der Lutter-Burg

Durch den Natur-Tunnel

(L 500 Richtung Ostharingen)


Die B 248 im Ruhemodus

Das Lutterbecken eingehüllt in herbstliche Nebelschwaden.

wie Bild vor

wie Bild vor

wie Bild vor

 


Fahrbahnsanierung der B 248 zwischen

Könnekenrode und Abzweig Altwallmoden.

Ein alter Meilenstein.

Auffällig: Northeim wurde mit einem "d" anstatt mit einem "t" geschrieben.

Noch können sie die Natur genießen.

Tannenbaum mit Holzschmuck in Bodenstein. Das Loch im Giebel an der Scheunenfassade diente zur Turmfalkenbrut. In 2016 fünf Junge.

Vorweihnachtliche Entenparade am Försterteich in Ostlutter


Winterschlaf am Dorfteich in Lutter

Im Sölwinkelsbruch Ostlutter Nähe Dolgerbrunnen. Welcher Einheit sind die militärischen Symbole an den Wänden der Steinbrüche zuzuordnen?

Ein beeindruckender Erdfall zwischen Ostlutter und Ostharingen.

Bei Hahausen.

Wozu diente dieser Brennofen?

Vorösterliche Botschaft in Lutter


Ostlutter im Mai 2017

Das General-Fuchs-Denkmal an der

B 248 im neuen Glanz.

Nicht jeder kann sich mit der

auffälligen Farbgestaltung anfreunden.

Über den Dächern

Kornblumen am Dolgerbrunnen

(Blickrichtung Nauen)

Schwarz-weiße Schachbrettfalter zwischen bunten Feldblumen

(aufgenommen in der Har).


Die Sofa-Klippe bei Bodenstein

Stimmungsvoller Abendhimmel über dem Lutterbecken nach einem Gewitter.

wie Bild vor

Gedenkstein für den hier im Wald 1955 verstorbenen „Waidmann“ Albert Maul. (Zw. Bodenstein und Mahlum, ca. 1 km westlich vom Bodensteiner Sandwerk)


Blick von Altwallmoden ins

benachbarte Salzgitter Ringelheim.

Biotop an der Innerste

Laubfärbung an der Innerste-Talsperre

Allee im Herbstnebel

(L 500 vor Ostlutter)

Die Blätter zeigen ihre letzte Färbung

(L 500 vor Ostlutter)


Erstaunen über den ersten Schnee im November 

Vollmond zum Jahreswechsel 2017/2018 über Ostlutter

Der Januarsturm 2018 hat ganze Arbeit geleistet. Hier am Steinbruch bei Ostlutter.

Winterlicher Sonnenaufgang über Nauen

wie Bild vor


Vor dem Radberg - Winter ade 

Blick in das Lutterbecken

-aufgenommen von der Aussichtsplattform am Nauer Berg-

Februar 2018 - der Winter ist zurück

Der Winter kam spät - dafür aber um so heftiger. Minus 20° Ende Februar/Anfang März. Da kommen die Vögel schon mal nah ans Fenster.

Eisige Kälte auch am Rösenteich in Ostlutter.


Der letzte Februartag 2018 hatte noch einmal klirrende Kälte gebracht. Die typische landschaftliche Idylle des Lutterbeckens ist erstarrt bei gefühlten Minus 20°. Man spürt die extreme Kälte unter dem Vollmond (linkes Bild)

und auf dem Feld vor dem Radberg ist ein kleines Rudel Rehe zu sehen.

In der Nähe des Weilers Rhode

wie Bild vor


Der zugefrorene Rösenteich in Ostlutter lädt Anfang März 2018 noch einmal zum Schlittschuhlaufen ein.

Ein himmlisches Farbenspiel über dem Lutterbecken.

21.03.2018 - vom Frühling keine Spur. Immer noch kein Grün in Sicht.

Die Rehe müssen sich weiterhin mit trockenen Grashalmen zufrieden geben. Aufgenommen an der L500 zwischen Ostlutter und Ostharingen.

Nun helfen nur noch die Osterfeuer, um den Winter zu vertreiben.

 


Und wie jedes Jahr zeigen sich auch 2018 die Frühlingsboten.

 

Mufflon mit Nachwuchs

Nachwuchs auch bei den Blindschleichen

Rehkitz


Im Gänsemarsch

Rapsblüte

 

 

 


Eine Wildkatze genießt die wärmenden Sonnenstrahlen

Rehwild ist ständig in "Hab-Acht"....

......

......

.... und im Fluchtmodus.


Überschwemmte Felder an der Neile nach heftigem Unwetter am Himmelfahrtstag.

Nilgänse in Ostlutter

An der Pöbbeckenmühle

Gerasterte Naturflächen

Phacelia als Kunstwerk in der Natur


Isländer genießen mitten im Ort von Ostlutter die saftig gelben Wiesen.

Hummel im Klatschmohn

Ein Oldtimer auf der L 500 bei Ostlutter

Morgendliches Stimmungsbild am Rösenteich in Ostlutter mit Blick auf Burg und Kirche in Lutter

Reh Ricke mit Kitz


Eine Schar Rotmilane auf Jagd

am Dolgerbrunnen

Mindestens einen Monat früher als üblich prägten die Strohrollen die Felder.

Vor Nauen nur noch Stoppelfelder und das am 1.8.2018. Aufgrund der Trockenheit der letzten Monate mussten die Felder schon sehr früh gemäht werden.

Prachtvolles Sonnenblumenfeld vor Bodenstein.

Sonnenbad der Schwalben


Dieser junge Rehbock schaut ganz vertraulich herüber. Aufgenommen zwischen Graffel und Steinbruch Ostlutter.

Ostlutter morgens um 7.30, 100 Meter hinter dem Ortsausgang. Ricke (mittleres Bild am Bildrand rechts) bellt ihre Kitze an. Dann geht es auch gleich mit holprigen Sprüngen in den Wald hinein.

 

 

Vollmond über Lutter

 


Nach dem Gewittersturm riss am Abend der Himmel über Lutter noch einmal auf. Anschließend gab es neue farbige Bilder am Himmel und vor allem frische Luft.

Idylle am Försterteich trotz glühender Hitze. Dieser Sommer hat es in sich mit lang andauernder Trockenheit und Temperaturen bis über 35°.

Großer Weidenteich in Lutter: aufgrund einer Undichte mussten so schnell wie möglich alle Fische entnommen werden. So auch ein Wels von ca. 1,50 Meter Länge.

Sogenannte Blumenkohlwolken ziehen über das Lutterbecken und signalisieren die ersten herbstlichen Momente.

 

....

Sonnenuntergang über Lutter


 

 

 

Lutter mit seinen Türmen im warmen Spätsommer 2018. Aufnahmestandort: oberhalb vom Försterteich Ostlutter.

 

....

Stare sammeln sich über Lutter

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

nach oben